LEBENDFUTTER
Sie können bei uns ganzjährig Lebendfutter kaufen.
Je nach Jahreszeit ist die Verfügbarkeit und Beschaffenheit des Futters unterschiedlich.
Benötigen Sie kleinere Mengen, können Sie die 45 ml oder 90 ml Beutel erwerben.
Diese sind im Laden in größeren Mengen vorrätig.
Benötigen Sie größere Mengen, können Sie auch 1 kg oder größere Gebinde bekommen.
Diese müssen aber vorbestellt werden. Preis je nach Saison.
Rote Mückenlarven (Chironomus spec.)

Seiner roten Färbung, der Assoziation frischen Fleisches, verdankt womöglich dieses Plankton seine Popularität. Ob lebend, gefrostet oder lyophilisiert, die Larven der Tanzmücken sind das meistgekaufte Naturfischfutter in Europa. Und tatsächlich sind einige Arten ausserordentlich hämoglobinhaltig. ihr Kolorit sowie die ständigen Schlingerbewegungen wirken auf Fische geradezu magnetisch.
Haltbarkeit: 1 bis 4 Wochen




Jumbomückenlarven (Chironomus cf. Plumosus)

Die grosse rote Zuckmückenlarve, Chironomus cf. plumosus, findet sich im Bodengrund der meisten europäischen Seen und ist eines der wichtigsten Nährtiere einheimischer Süsswasserfische, was sie als Angelköder so gut wie unwiderstehlich macht. Eine Delikatesse nicht nur für grössere Zierfische, sondern auch für andere Vivarienbewohner wie z. B. Amphibien, Wasserschildkröten, höhere Krebse und sogar für wurmfressende Singvögel.
Haltbarkeit: ca. 10 Tage




Weisse Mückenlarven (Chaoborus flavicans)

Die weissen Mückenlarven oder auch Kristallmückenlarven der Gattung Chaoborus sind das empfehlenswerteste Zierfischfutter, was Ihnen sowohl Berufszüchter als auch  erfahrene Liebhaber attestieren werden. Wir fangen ausschliesslich die klein bleibenden Larven des Chaoborus flavicans, welche vorwiegend in klaren, tiefen Seen leben und sich räuberisch von planktischen Kleinkrebsen ernähren. Neben dem hohen Proteinanteil ist es der spezifische Gehalt ungesättigter Fettsäuren, der die Fortpflanzungsbereitschaft insbesondere von Zoophagen stimuliert.
Haltbarkeit: 1 - 6 Wochen




Gemeine Wasserflöhe (Daphnia pulex)

Was der ursprünglichen Aquaristik neben dem Heimerlebnis einen zusätzlichen Reiz verlieh, war die Futterbeschaffung in der Natur. Und es ging dabei vor allem um die „Flöhe“. Offenbar ganz archaischer Jäger- und Sammlerleidenschaft verfallen, zogen Generationen von Aquarianern mit viel Zeit und den vielfältigsten Utensilien durch die Landschaft, um ein paar bunte Fischchen satt zu bekommen. Wie der Autor dieser Zeilen, erinnern sich wohl noch viele ältere Zierfischhalter an ihren ersten, aus Mutters Nylonstrumpf selbst gefertigten Flohkescher. Die grosse Nachfrage nach diesem eher nährstoffarmen Plankton lässt einen das doch arg vermuten. Da Wasserflöhe eine kurze Lebensdauer haben und anfällig auf kleinste Milieuänderungen reagieren, zögerten wir sehr lange, in entsprechende Zuchtanlagen zu investieren. Leider, denn inzwischen sind Daphnien der Verkaufsschlager unseres Lebendfutters aus eigener Aquakultur.
Haltbarkeit: ca. 7 Tage




Schlammröhrenwürmer (Tubifex tubifex)

Dass es uns gelungen ist, Tubifex langlebig zu verpacken, wird Liebhaber, Hausfrauen und Zoofachhändler gleichermassen freuen, denn damit entfällt die leidige Wasserpanscherei und die Gefahr der Geruchsbelästigung. Ein weiteres Plus: vor dem Verpacken müssen die Würmer sehr intensiv gereinigt und gewässert werden, was das Gesundheitsrisiko Ihrer Fische minimiert. Dieses hervorragende, eiweissreiche Futter, vor allem für Welse, sollte jedoch massvoll gehandhabt werden, damit sich die Würmer nicht als Dauergäste im Aquarienboden einrichten.
Haltbarkeit: 2 bis 6 Wochen





Enchytraeen (Enchytraeus albidus)

Diese terrestrische Wurmart bereichert die Futterpalette Ihrer Fische um Fettsäuren und Proteine, die in planktischen Organismen nicht vorzufinden sind. Die Nachzucht vieler Welsarten gelingt oftmals nur, wenn nach einer Hungerperiode vorrangig Enchytraeen gefüttert werden. Dieses Powerfutter sollte allerdings nicht öfter als zwei- bis dreimal wöchentlich gereicht werden, da Ihre Tiere sonst verfetten könnten.
Haltbarkeit: 2 -4 Wochen





Salinenkrebse (Artemia franciscana)

Wirtschaftliche Fischzucht, ob für die Heimtierhaltung oder zur Lebensmittelproduktion, wäre ohne Artemia-Dauereier, ohne lebendes Aufzuchtfutter aus dem Inkubator, nirgendwo mehr denkbar. Adulte Salinenkrebse kommen in grossen Mengen tiefgefroren in den Handel und sind nach den roten Mückenlarven das zweitpopulärste Zierfischfrostfutter. Um insbesondere die Meeresaquaristik mit einem universellen Lebendfutter zu beliefern, kultivieren wir Salinenkrebse ganzjährig in Gewächshäusern.
Haltbarkeit: ca. 7 Tage